NeMoH-Projekt

Veröffentlicht am

Projekte

NeMoH – Mikroelektronik für KI – Neurmorphe Hardware

Projektzeitraum: 25.06.2019-31.12.2020
Gefördert vom Land BW
Förderkennzeichen: AZ 3-4332.62-IMS/53

In dem vom Land Baden-Württemberg geförderten Projekt „Mikroelektronik für KI – Neuromorphe Hardware“ erforschen und entwickeln drei industrienahe Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg lernfähige, sichere und energieeffiziente KI-Chips.

Diese gelten als elementare Voraussetzung für Anwendungen im Bereich der Industrie 4.0 und des Internet of Things (IoT). Koordiniert wird das Projekt vom Institut für Mikroelektronik Stuttgart (IMS CHIPS). Gemeinsam mit dem Forschungszentrum Informatik (FZI) und der Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e. V., begleitet von einem Industriebeirat, ist das Projekt Mitte 2019 gestartet.


Das Institut bringt seine Expertise im Entwurf komplexer integrierter Schaltungen, in der Messtechnik und im Aufbau intelligenter Mikrosysteme ein. Im Rahmen des Projekts wird das IMS CHIPS ASICs entwickeln, die analoge Eingangssignale erfassen, vorverarbeiten und auf Basis einer Auswerteplattform mit einem neuromorphen Ansatz weiterverarbeiten können.

Die Projekthomepage finden Sie unter:
NeMoH

Kontakt:

Thomas Deuble

Tel: +49 711 21855 244

Kategorien: LöschenProjekte

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.