Aktuelles
 

News - Archiv

Ministerium für Finanzen und Wirtschaft fördert Forschung beim Institut für Mikroelektronik Stuttgart

18. August 2015

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft fördert mit insgesamt 1,15 Millionen Euro die Modernisierung der Geräteausstattung beim Institut für Mikroelektronik Stuttgart. Im Zentrum des Bedarfs stehen hier Erweiterungen der mikroelektronischen Prozesstechnologien und Ersatzinvestitionen bei Anlagen, die nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

„Unser Land ist auf die Kompetenz und Leistungsfähigkeit der wirtschaftsnahen Forschungsinstitute angewiesen. Deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, diese anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen zu fördern“, sagte Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid. „Mit seiner weltweit anerkannten Kompetenz in der Nano- und Mikroelektronik ist das IMS eine wichtige Einrichtung der technologischen Infrastruktur des Landes vor allem für die kleinen und mittleren Industrieunternehmen. Diese benötigen einen zuverlässigen Partner für ihre Herausforderungen im Bereich der Nano- und Mikroelektronik, da sie aufgrund der hohen technologischen Anforderungen und auch aus finanziellen Gründen keine eigenen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten aufbauen können", so Minister Schmid weiter.

Der Erhalt der Forschungskapazitäten auf aktuellstem Niveau ist für das IMS notwendig, um den für die Wirtschaft wichtigen Technologietransfer leisten zu können.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung: PM_Modernisierung_der_Geraeteausstattung_2015.pdf