Aktuelles
 

News - Archiv

HiDRaLoN Projekt gestartet

24. Mai 2009

Das im europäischen Förderprogramm CATRENE beantragte Projekt HiDRaLoN - High Dynamic Range and Low Noise CMOS Image Sensors wurde zum 1. März 2009 mit einer Laufzeit von 3 Jahren gestartet.In Deutschland wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Ziel des Projektes ist die Forschung und Entwicklung von hochdynamischen CMOS Bildsensoren mit HTDV (2 MegaPixel) Auflösung und hoher Bildqualität, optische 3D-Sensoren auf Basis des Time-of-Flight Prinzips sowie CT- und Röntgendetektoren. Die vielfältigen Anwendungen sind in der Prozess-, Medizin-, Sicherheitstechnik, in Automobilanwendungen und in Fernsehkameras. IMS CHIPS arbeitet hierbei an hochdynamischen CMOS Bildsensoren auf Basis seiner HDRC Technologie.

Das europäische Konsortium besteht aus ingesamt 16 Projektpartnern (Foschungseinrichtungen und Firmen) aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Israel und Ungarn. Von den deutschen Partnern des Konsortiums sind 4 CMOS Sensorentwickler vertreten: Institut für Mikroelektronik Stuttgart (IMS CHIPS), Deutsche Thomson oHG, Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme und Philips Technologie GmbH Forschungslaboratorien. Projektbegleitend wird eine User Group von derzeit 12 Industriefirmen von potentiellen Endanwendern der Projektergebnisse etabliert.

www.hidralon.eu

Pressemitteilung BMBF-Verbundprojekt HiDRaLoN